Identitätsorientierte Psychotraumatherapie (IoPT)

Aufstellen des Anliegens   nach Prof. Dr. Franz Ruppert
1px_black
Marion Adler • Dieter Konwiarz




Start

Identitätsorientierte Psychotraumatherapie

Team

Termine

Kontakt







"Der Mensch erkennt sich nur im Menschen,
nur das Leben lehret jeden, was er sei."


Johann Wolfgang von Goethe

Konwiarz_Adler

Wir bieten Begleitung, Beratung und Therapie in Einzel- und Gruppenarbeit.

Basis unserer Arbeit bilden die Erkenntnisse aus der Bindungs- und Trauma-
forschung, die Identitätsorientierte Psychotraumatheorie (IoPT) nach Prof. Dr. Franz Ruppert sowie die körperorientierte Traumatherapie nach Dr. Peter Levine (Somatic Experiencing)®.

Unsere besondere Arbeitsweise besteht darin, die Identitätsorientierte Psychotraumatherapie/Anliegenmethode in der Gruppen- und Einzelarbeit mit beiden Therapeuten im Team durchzuführen. Dieses spezielle Angebot nutzen unsere Klienten auch gerne in der Einzeltherapie.

Selbstverständlich können Einzeltermine auch ausschließlich bei Marion Adler
oder Dieter Konwiarz gebucht werden.


Wer bin ich? Was will ich?


Die Frage nach der Identität ist für das eigene Leben von grundlegender Bedeutung. Bereits früheste Bindungs- und Beziehungserfahrungen prägen unsere Identität maßgeblich. Sind wir in der Kindheit oder vorgeburtlich stark belastenden oder traumatisierenden Erfahrungen ausgesetzt, kann dies frühe Entwicklungs- und Bindungstraumata sowie ein Trauma der Identität auslösen, was unsere Ich- und Willensentwicklung beeinträchtigt.

Im weiteren Verlauf unseres Lebens treten als Spätfolgen der frühen Traumatisierungen dann häufig

•  Ängste, Depressionen
•  Burnout, Erschöpfung, Überforderung
•  Beziehungskonflikte und Bindungsstörungen
•  persönliche und berufliche Krisen
•  Suchtverhalten
•  Ess- und Zwangsstörungen
•  körperliche und psychosomatische Beschwerden
•  Schlafstörungen oder Konzentrationsstörungen

auf, die wir aufgrund der psychischen Spaltung und Verdrängung ins Unbewusste nicht mehr mit den ursprünglichen, auslösenden Ereignissen in Verbindung bringen können. Die unverarbeiteten traumatisierenden Erfahrungen von damals beeinträchtigen uns unbewusst weiterhin in der Gegenwart und führen oft zu weiteren Traumatisierungen.


1px_black
Impressum   Sitemap    Datenschutz